Posted on

Hallo Hackaday

Bildschirmfoto 2016-04-29 um 15.39.07

Zwischen 2011 und jetzt habe ich sehr viel Zeit mit und in meinen Lieblings-Startups und Firmen in Norddeutschland verbracht. Wir haben großartige Produkte entwickelt und die Grenzen von IoT, Wearable Technology und 3D Druck ausgelotet. In all den Jahren war ich immer ein begeisterter Leser und Fan des hackaday.com Blogs sowie der Community darum herum. Hackaday steht nie still, und hat seine virtuelle Werkstatt, hackaday.io, zu einem riesigen Schmelztigel ausgebaut, in dem nun die Ursuppe für Hardware, Innovation und Makertum gekocht wird. Ich fühlte mich unglaublich geehrt, als ich von Mike Szczyz erfuhr, dass man mich dort als neues Mitglied in der Autoren Crew in Erwägung zieht. Kurzum: Hallo Hackaday, ich bin dabei! Wir sehen uns auf der anderen Seite!

Posted on

Supermount – Single- Dual- oder Triple-E3Dv6 Bowden und Sensor Mount für den Prusa i3 Rework

2015-05-17 16.07.39

Supermount ist eine super praktische und super anpassbare Bowden Halterung für E3Dv6 und ähnliche Groove Mount Hotends und kapazitive Sensoren, kompatibel mit dem Prusa i3 Einstein Rework X Wagen.

Continue reading Supermount – Single- Dual- oder Triple-E3Dv6 Bowden und Sensor Mount für den Prusa i3 Rework

Posted on

Sockel für das ESP8266 Modul

2015-04-24 13.35.52

Dieser Artikel deckt einen Sockel für das sehr bekannte ESP-8266 Modul ab, insbesondere das ESP-07, da ein Breadboard-freundlicher Sockel dafür sehr praktisch wäre. Ja, warum macht denn nicht jemand mal einen wirklich brauchbaren?

Der Sockel sollte ein ESP-07 Modul aufnehmen, wobei das Modul natürlich einfach einlegbar und entnehmbar sein sollte. Federnde Kontaktpins sollten den Kontakt zu den Halbmond-Lötpads des Modules herstellen. Also habe ich mich ans OpenSCAD gesetzt und folgendes gebaut:

screenshot

Diese Aufnahme sollte dann mit 0,5 mm Draht vervollständigt werden..

anleitung

..wobei die Kontaktpins sich federnd in den Langlöchern am Boden des Sockels bewegen können. Damit die federnden Pins mit den Leiterbahnen unter dem Socke keinel Kurzschlüsse verursachen, habe ich noch Abstandhalter hinzugefügt:

screenshot2

Die Spacer setzen den Sockel ein Stück weit vom PCB ab.

2015-04-24-11.10.18

Jetzt wird 3D gedruckt: Der Sockel druckt sich gut mit einer 0,4 mm Düse, auch wenn die feinen Details wohl eher nach einer feineren Düse verlangen.

2015-04-24-11.09.43

Nach ein paar Iterationen sitzt die Passung perfekt.

Modul ins Programmiergerät stecken, Flashen, rausnehmen, Modul in die Anwendung stecken. Fertig.

Benutze es auch für dein Projekt, die OpenSCAD Quelldateien und STL-Files findest du auf GitHub.